Equal pay day am 10.03.2021


    Der Equal Pay Day ist ein internationaler Aktionstag, der darauf aufmerksam macht, dass Frauen weniger verdienen als Männer. Er markiert symbolisch die geschlechtsspezifische Lohnlücke, den sogenannten Gender-Pay-Gap. Laut Statistischem Bundesamt liegt der Gender-Pay-Gap in Deutschland aktuell bei 19 Prozent. Bis zum Equal Pay Day arbeiten Frauen im Vergleich zu Männern quasi umsonst, erst danach beginnt für sie das Arbeitsjahr, in dem sie relativ gesehen überhaupt etwas verdienen. Der Tag der Entgeltgleichheit ist 2021 sieben Tage früher als 2020, also schon am 10.03.2021, weil die Lohnlücke seit dem Vorjahr um einen Prozentpunkt geschrumpft ist. Um mehr Lohngerechtigkeit zu erreichen, gibt es eine ganze Reihe von Forderungen, z.B.:

    - Bei jedem neuen Gesetz sollen gleich die Auswirkungen auf die Gleichstellung berücksichtigt werden.
    - Bei Nicht-Einhaltung gesetzliche Regeln zur Förderung der Gleichstellung, soll es Sanktionen geben.
    - Das Ehegatten-Splitting bei der Steuer soll abgeschafft werden.
    - Geschlechterstereotype sollen aufgebrochen werden.
    - Arbeitgeber sollen flexibles Arbeiten ermöglichen.
    - Soziale Berufe müssen besser vergütet werden.
    - Mütter und Väter sollen Sorge- und Erwerbsarbeit partnerschaftlicher aufteilen

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
    Ok.