Meldung vom 14.10.2020

    Liebe Egelsbacherinnen und Egelsbacher,

    erst gestern habe ich unseren Maßnahmenkatalog zur Eindämmung der Neuinfektionen in Egelsbach veröffentlicht. Dabei hätte ich nicht für möglich gehalten, dass ich bereits heute quasi alle Maßnahmen sofort umsetzen muss. Heute sind in Egelsbach 4 Fälle dazu gekommen. Damit gibt es in Egelsbach aktuell 10 aktive Fälle. Die Tendenz ist wohl weiter steigend.
    Deshalb haben wir uns kurzfristig im Verwaltungsstab zusammengesetzt und erarbeitet, wie wir diese Maßnahmen nun zeitnah umsetzen können. Leider wird es aufgrund der Kurzfristigkeit der Entwicklung nicht möglich sein, alle Maßnahmen alle gleich umzusetzen. Deswegen gilt nun folgender Fahrplan für die nächsten Tage:

    1. Ab morgen gilt, wie bereits angekündigt, dass Rathaus und Bürgerbüro nur nach vorheriger Terminabsprache betreten werden dürfen. Ab Montag 19.10. wird die Verwaltung für zwei Wochen vollständig für den Publikumsverkehr geschlossen. Damit soll ein Einschleppen des Virus in die kritische Infrastruktur verhindert werden. Für unaufschiebbare Notfälle können immer noch Termine vereinbart werden. Allerdings sind bei diesen Termine durchgehend Masken zu tragen. Im Idealfall werden wir für diese Termine auch wieder die Plexiglas-Scheiben nutzen.

    2. Alle Veranstaltungen, die in den gemeindeeigenen Liegenschaften Bürgerhaus, Waldhütte, DRK-Raum und Zentrum im Brühl geplant waren, werden bis zum 01.11. abgesagt. Dies gilt für private und gewerbliche Veranstaltung, wie auch für Vereinstreffen und Trainings.

    3. Für die vhs/Musikschule wird überprüft, bei welchen Veranstaltungen der notwendige Abstand und das Tragen von Alltagsmasken nicht umgesetzt werden kann. Wenn die bekannten Hygieneregeln nur bedingt umgesetzt werden können, wird das Angebot zwischen dem 19.10. und dem 01.11. ausgesetzt.

    4. Für die Kinderbetreuung gibt es zwar bereits Planungen zur Aufgabe der gruppenübergreifenden Gruppen in den Randzeiten. Wegen Streik und Urlaub wird eine Koordinierung der Maßnahmen erst am Wochenende möglich sei. Hier wird sich die Umsetzung der Maßnahme voraussichtlich bis Mitte nächste Woche hinziehen.

    Am 28.10. wird der Verwaltungsstab entscheiden, ob sich das infektionsgeschehen soweit beruhigt hat, dass die Maßnahmen wieder aufgehoben werden können, oder ob sie verlängert werden müssen.

    Mir ist bewusst, dass die Kurzfristigkeit und die Konsequenzen der Maßnahmen für Unruhe sorgen werden. Allerdings hat Egelsbach sich binnen etwas mehr als einer Woche in Sachen Corona von einem Musterkind zu einem Sorgenfall entwickelt. Wir haben aktuell eine der höchsten Inzidenzen im Kreis. Deshalb halte ich die Maßnahmen für notwendig und gerechtfertigt. Ich hoffe, dass wir so sicherstellen können, dass das Land nicht noch zu härteren Maßnahmen greifen muss.

    Deshalb bleiben Sie bitte alle vorsichtig und vor allem gesund.

    Herzliche Grüße
    Tobias Wilbrand

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
    Ok.