Meldung vom 08.05.2020

    Liebe Egelsbacherinnen und Egelsbacher,

    mit zunehmender Verwunderung, ja fast schon Entsetzen, beobachte ich die aktuelle Entwicklung um die weitreichenden Lockerungen der Corona-Beschränkungen. Nach den morgen in Kraft tretenden 10. und 11. Verordnungen wird es in den nächsten Tagen folgende Änderungen in Egelsbach geben:

    Ab 09.05.2020 ist folgendes erlaubt:

    1. Es dürfen sich jetzt auch Personen aus zwei Hausständen innerhalb des öffentlichen Raums treffen, unabhängig von der Anzahl der Personen. Ausgeschlossen sind dabei: Picknicks, gemeinsames Grillen und Tanzveranstaltungen

    2. Zusammenkünfte bis 100 Personen: dies gilt auch für alle Vereinsveranstaltungen, Familienfeste, oder andere Treffen. Es müssen nur folgende Bedingungen erfüllt sein:

    a) ein Mindestabstand von 1,5 Metern zwischen Personen, ausgenommen zwischen Angehörigen eines Hausstandes, eingehalten wird, sofern keine geeigneten Trennvorrichtungen vorhanden sind,
    b) keine Gegenstände zwischen Personen, die nicht einem gemeinsamen Hausstand angehören, entgegengenommen und anschließend weitergereicht werden,
    c) geeignete Hygienekonzepte entsprechend den Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts zur Hygiene, Steuerung des Zutritts und der Vermeidung von Warteschlangen getroffen und umgesetzt werden und
    d) Aushänge zu den erforderlichen Abstands- und Hygienemaßnahmen gut sichtbar angebracht sind;
    e) die Teilnehmerzahl 100 nicht übersteigt oder die zuständige Behörde ausnahmsweise eine höhere Teilnehmerzahl bei Gewährleistung der kontinuierlichen Überwachung der Einhaltung der Voraussetzungen gestattet,
    f) maximal eine Person je angefangener für den Publikumsverkehr zugänglicher Grundfläche von 5 Quadratmetern, sofern Sitzplätze eingenommen werden, im Übrigen von 10 Quadratmetern, in die betreffende Räumlichkeit eingelassen wird und
    g) eine Teilnehmerliste, die Name, Anschrift und Telefonnummer enthält, zur Ermöglichung der Nachverfolgung von Infektionen unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen geführt wird.
    Allerdings wird die Gemeinde Egelsbach bis zum 02.06.2020 ihre Versammlungsstätten und andere Räume noch nicht wieder vermieten. Zunächst müssen Hygiene- und Abstandkonzepte erarbeitet, sowie die Bestuhlung angepasst werden.

    3. Trainingsbetrieb und sportliche Betätigung sind unter folgenden Bedingungen sowohl in unseren beiden Sporthallen, als auch auf dem Sportplatz wieder erlaubt:
    a) er kontaktfrei ausgeübt wird,
    b) ein Mindestabstand von 1,5 Metern zwischen Personen gewährleistet ist,
    c) Hygiene und Desinfektionsmaßnahmen, insbesondere bei der gemeinsamen Nutzung von Sportgeräten, durchgeführt werden,
    d) Umkleidekabinen, Dusch- und Waschräume sowie die Gemeinschaftsräumlichkeiten, ausgenommen Toiletten, geschlossen bleiben,
    e) der Zutritt zur Sportstätte unter Vermeidung von Warteschlangen erfolgt und
    f) Risikogruppen im Sinne der Empfehlung des Robert-Koch-Institutes keiner besonderen Gefährdung ausgesetzt werden.
    g) Zuschauer sind nicht gestattet. Die Empfehlungen des Robert Koch-Institutes zur Hygiene sind zu beachten.

    Ab dem 11.05.2020 gilt:

    1. Die Gemeinde Egelsbach wird Rathaus und Bürgerbüro vorsichtig wieder für den Publikumsverkehr öffnen. Dabei gelten folgende Bedingungen:

    a) Bürgerbüro und Rathaus dürfen nur nach vorheriger Terminabsprache betreten werden.
    b) Es gilt eine allgemeine Bedeckungspflicht für Mund und Nase in den Gebäuden der Verwaltung.
    c) Der Termin wird in extra dafür vorgesehenen Besprechungszimmern stattfinden.
    d) Die Räume werden regelmäßig desinfiziert.
    e) Vor dem Termin muss ein Kontaktformular ausgefüllt werden, in dem Name und Kontaktmöglichkeit angegeben werden muss. So können wir im Falle einer Infektion die Kette leichter nachverfolgen. Die Daten werden nach zwei Monaten gelöscht.
    f) Es gelten die allgemeinen Abstands- und Hygieneregeln.

    2. Die vhs/Musikschule beginn am 14.05.2020 wieder mit Präsenzunterricht.

    Ab dem 15.05.2020 gilt:

    Wiedereröffnet werden können folgende Angebote, unter der Bedingung, dass ein umfassendes Hygienekonzept vorliegt:

    1. Fitnessstudios: wenn dieselben Regeln wie bei Trainingsbetrieb eingehalten werden und Aushänge mit den erforderlichen Abstands- und Hygienemaßnahmen erfolgen.

    2. Spielotheken unter folgenden Bedingungen:
    a) maximal eine Person je angefangener für den Publikumsverkehr zugänglicher Grundfläche von 5 Quadratmetern eingelassen wird,
    b) ein Mindestabstand von 1,5 Metern zwischen Personen, ausgenommen zwischen Angehörigen eines Hausstandes, eingehalten wird, sofern keine geeigneten Trennvorrichtungen vorhanden sind,
    c) Besucherinnen und Besucher sowie das Personal eine Mund-Nasenbedeckung tragen,
    d) geeignete Hygienemaßnahmen getroffen und überwacht werden sowie
    e) Aushänge zu den erforderlichen Abstands- und Hygienemaßnahmen erfolgen.

    3. Gaststätten: wenn sichergestellt ist, dass
    a) maximal eine Person je angefangener für den Publikumsverkehr zugänglicher Grundfläche von 5 Quadratmetern eingelassen wird,
    b) ein Mindestabstand von 1,5 Metern zwischen Personen, ausgenommen zwischen Angehörigen eines Hausstandes, eingehalten wird, sofern keine geeigneten Trennvorrichtungen vorhanden sind,
    c) bei Bewirtung in geschlossenen Räumen Name, Anschrift und Telefonnummer der Gäste zur Ermöglichung der Nachverfolgung von Infektionen unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen von der Betriebsinhaberin oder dem Betriebsinhaber erfasst werden,
    d) Küchenpersonal, Kellnerinnen und Kellner sowie Servicekräfte eine Mund-Nasenbedeckung tragen,
    e) keine Gegenstände zur gemeinsamen Nutzung, beispielsweise Speisekarten, Salz- und Zuckerstreuer, Pfeffermühlen, bereitgestellt werden,
    f) geeignete Hygienemaßnahmen getroffen und überwacht werden sowie
    g) Aushänge zu den erforderlichen Abstands- und Hygienemaßnahmen erfolgen.

    Bis vor wenigen Tagen wurde von den meisten Experten immer wieder betont, dass uns die Pandemie noch die nächsten Wochen und Monate beschäftigen wird. Jetzt scheint es aber so, als wollten wir so schnell wie möglich zurück zur alten Normalität.

    Der Grenzwert, der für ein Wiederanziehen der Regeln festgelegt wurde, liegt bei 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in einem Landkreis. Dies würde für den Kreis Offenbach 175 Neuinfektionen innerhalb einer Woche bedeuten. Diesen Wert haben wir in der gesamten Zeit der Corona-Pandemie nie erreicht. Es würde etwa eine Vervierfachung der Neuinfektionen im Vergleich zur letzten Woche bedeuten und mehr als eine Verdopplung der zurzeit in der Überwachung Befindlichen binnen einer Woche. Ein solches Szenario will ich mir lieber nicht vorstellen.
    Die aktuellen Entscheidungen legen die Verantwortung für eine erfolgreiche Bewältigung dieser Pandemie in die Hände jedes Einzelnen. Die oben beschriebenen Maßnahmen sind selbst unter größten Anstrengungen der Polizei, der Ordnungspolizei, dem Ordnungsamt und dem Gesundheitsamt nicht mehr zu überwachen. Deshalb wird es darauf angekommen, wie jeder Einzelne sich an die Regeln hält.

    Ich bitte Sie deshalb inständig, sich an die Abstands- und Hygieneregeln zu halten und weiterhin die sozialen Kontakte auf das notwendige Mindestmaß zu reduzieren. Die Gefahr ist noch nicht gebannt.
    Wir werden die Situation in enger Abstimmung mit dem Kreisgesundheitsamt weiter sehr genau beobachten. Sollten die Neuinfektionen deutlich steigen, werde ich schon vor Erreichen des vom Bund kommunizierten Grenzwertes für den Landkreis reagieren. Ich bitte dafür bereits im Vorfeld für Verständnis.

    Jetzt wünsche ich Ihnen allen ein schönes Wochenende und bitte bleiben Sie alle gesund.

    Herzliche Grüße
    Tobias Wilbrand

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
    Ok.