Vorbildlich: Eine Bienenwiese entsteht...

    auf dem Firmengelände der Brady GmbH

    Die Bienen sterben aus, das ist kein Geheimnis. Und wenn Bienen sterben, kann es durch fehlende Bestäubung irgendwann nicht mehr zur Fortpflanzung von Pflanzen kommen. Das hätte unter anderem massive Folgen für unsere Nahrung. Kurzgefasst: wir müssen etwas ändern!

    Durch Blumenwiesen und sogenannte Bienenweiden ermöglicht der Mensch nicht nur den Bienen, sondern auch Hummeln, Fliegen und anderen Insekten die Bestäubung und somit die Nahrungsmittelbeschaffung und Fortpflanzung.

    Die Firma BRADY GmbH / SETON mit Sitz in Egelsbach, Brady-Straße 1 macht es richtig: durch das Anlegen einer Bienenweide auf ihrem Firmengelände gelingt es ihnen, neben ihrem Firmenauftritt auch gleichzeitig Positives für die Bienen zu tun.

    Aufgepasst: So nett das mit den Bienchen und Blümchen auch klingt, eine gewisse Verletzungsgefahr steckt doch dahinter. Durch unbefugtes Betreten oder Pflücken der Blumen für die Bienen, bringt man sich schnell in eigene Gefahr. Denn Bienen stechen gerne zu, wenn sie sich bedroht fühlen. Eine passende Beschilderung durch Bienen-Schilder [https://www.seton.de/bienen-schilder/] kann hierbei sehr nützlich sein.

    Und wann leisten Sie Ihren Beitrag zur Umwelt? Falls Sie die Möglichkeit haben, eine eigene Bienenweide anzulegen, sollten Sie nicht lange zögern. Dabei spielt es keine Rolle, wie groß oder klein ihr Beet ist. Es gilt einzig und allein den Bienen Bestäubungs- und Nahrungsmittelquellen zu liefern. 

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
    Ok.