Neuer Kreisel bringt...

    letzte Geburtswehen mit sich.

    Der Bau des Kreisels an der Kreuzung K168 und Schillerstraße kommt aufgrund des milden Winters gut voran. Zurzeit wird der Straßenbelag aufgebracht. Dieser Vorgang hat in Egelsbach hohe Wellen geschlagen, weil es dadurch zwischen Montag, den 01.04., und Mittwoch, den 03.04., zur einseitigen Sperrung des Bereiches in Richtung Wolfsgarten gekommen ist. Auch nächste Woche wird es noch einmal zu einer dreitägigen Sperrung kommen.

    Die vergangene Sperrung hat vor allem in den Spitzenzeiten zu massiven Verkehrsproblemen geführt, auch weil die Information nur sehr kurzfristig herausgegeben wurde und die Beschilderung nicht vollständig gewesen war. „Wir sind davon letzte Woche selbst überrascht worden“, berichtete Tobias Wilbrand, Bürgermeister von Egelsbach.

    Aufgrund der bereits langfristig für die Osterferien terminierten Sanierung der Leitplanken auf der B486 musste der Kreiselbau vor Ferienbeginn fertig sein. Andernfalls hätte die Baustelle in Egelsbach bis nach den Osterferien ruhen müssen. Somit kann der Neubau des Kreisels planmäßig im April fertiggestellt werden. Die Verkehrsfreigabe ist für Anfang Juni vorgesehen.

    Aufgrund der Kurzfristigkeit hatten sich leider ein paar Fehler bei der Ausschilderung und damit der Verkehrslenkung ergeben, die aber für die nächste Woche behoben werden sollen. Auch eine Ampellösung wurde diskutiert. Allerdings drohen dann auf beiden Seiten in den Spitzenzeiten Rückstaus. Diese bergen zwei Risiken. Erstens könnten möglicherweise Einsatzfristen für die Feuerwehr nicht eingehalten werden, sollte es zum Einsatz beim Flugplatz oder den dort ansässigen Unternehmen kommen. Zweitens ist die Unterführung bei Rückstau eher unübersichtlich, was eine erhöhte Unfallgefahr mit sich bringen würde.

    „Deshalb werden wir wohl noch einmal drei Tage zwischen dem 08.04. und dem 10.04. mit den Geburtswehen leben müssen, dann ist der Kreisel, den die Gemeinde ja nun schon seit vielen Jahren herbeisehnt, endlich fertig“, bittet Wilbrand  die Verkehrsteilnehmer um Verständnis.

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
    Ok.